BÜRG

Wettbewerb 3. Preis
Neubau VS + NMS Bürgerspitalwiese, 1110 Wien


Städtebau:

Fortführung der vorhandenen Quartiersstruktur

Schulgebäude und Turnsäle umschließen und zonieren als Ensemble das Schulareal, Außenraumabfolge Schulvorplatz, geschützter Pausenhof, Artenschutz-Biotop

Architektur:

Kompaktes Gebäude, gleichzeitig großzügig, offen und einladend

Die Highlights unter anderem: zweigeschossiger Speisesaal, Leseterrasse der Bibliothek, Werkhof für die bildnerischen Unterrichtsräume, belichtete Turnsäle, Freiklassen als offene Wohnzimmer und Erweiterung der Cluster zum Park, flexible Clusteranordnung, 100m Laufbahn

Außenräume:

ein vielfältiges Angebot für unterschiedlichste Nutzungen

• Öffentlicher Schulvorplatz
• geschützter Pausenhof mit Tratschecken, Bewegungsflächen, Speisesaalterrasse, Skulpturenhof für Werkräume, Arena für Schulveranstaltungen
• Artenschutz-Biotop
• Hartplätze für Sport und Spiel am Dach der Turnsäle
• 100m Laufbahn entlang des ehemaligen Bahndammes

Erschließung:

klare Struktur und Übersichtlichkeit

der Haupteingang orientiert sich zum Quartier, die Haupttreppe erschließt das Gebäude im Zentrum und verteilt auf die einzelnen Geschosse, Turnsäle für Vereinsnutzung mit externer Erschließung und eigenem Personenaufzug, Anlieferung und Müllentsorgung separiert vom Haupteingang

Typologie
Schulbau
Ort
Wien, Österreich
Auftraggeber
Stadt Wien
Jahr
2017
Status
Wettbewerb
Projektteam
Stefan Förg, Katharina Penzinger, Ema Stojevic, Valon Gashi, Helena Miler