KUNDL

Umbau und Erweiterung der Volksschule und Neubau einer Dreifach-Sporthalle in Kundl, Tirol

Entsprechend einem Dorfplatz gruppieren sich Volksschule, Mittelschule und Musikschule um den neuen Schulplatz.
So entsteht der Bildungscampus Kundl.
Durch die nun mögliche Durchwegung sind die Bildungseinrichtungen aus allen Richtung gut erreichbar.

Aula, Musik, Mensa und Bibliothek im Erdgeschoss. Sie bilden den Rahmen für vielfältige schulische Veranstaltungen.
Die Sitzstufen werden zur Tribüne, der Musikraum wird zur Bühne, die Mensa kann auch als Gastro beim großen Völkerballturnier oder bei der jährlichen Schultheateraufführung.
Der Vorplatz kann miteinbezogen werden.

Wie beim Städtebau, aber in kleinerem Rahmen gruppieren sich die Klassen um einen Marktplatz.
Jeder Cluster hat seinen eigenen Dorfplatz, gleichzeitig teilt man sich den Garten.

Die Dreifachturnhalle mit zentraler Lage kann sehr offen gehalten werden und Einblicke von vielen Seiten erlauben.

Musikschule, NMS, Stadtsaal – alles wo es hingehört
Lehrküche der NMS in der NMS, Musikräume der Musikschule in der Musikschule, Backstageräume des Gemeindesaales im Keller der ehemaligen Volksschule

Umsetzung
Bestehendes Gebäude VS bleibt bis zur Fertigstellung der neuen Volksschule erhalten

Typologie
Schulbau
Ort
Kundl, Österreich
Auftraggeber
Marktgemeinde Kundl
Jahr
2017
Status
Wettbewerb
Partner
Bernhard Eder
Projektteam
Helena Miler, Viviana Schimmenti
Fachplaner
mehr lesen

VisualisierungMassimiliano Marian